Willkommen beim Safi e.V.
Aktuelles
Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins Safi e.V.,
langsam müßte unser Transporter noch einen Dachgepäckträger bekommen ( wie viele der abenteuerlich anmutenden Gefährte, denen wir immer am Zoll begegnen...). Mit anderen Worten: es stehen sehr viele Kartons mit Kindersachen, dieses Mal auch Babysachen, Spielzeug, Kinderfahrräder für die nächste Reise bereit. Danke an alle, die uns die trockene Einlagerung der Kartons ermöglichen!
Danke auch an alle, die den Verein mit ihrer Spende finanziell unterstützen. Wir baten die Heimleitung, uns ein Projekt zu benennen, das für das Heim aktuell besonders wichtig ist und werden über die Verwendung berichten.
Da die Fahrten lang, anstrengend und zumindest für die bisherigen Fahrer nicht zu jeder Jahreszeit durchzuführen sind, ist die nächste abenteuerliche Tour für den Herbst diesen Jahres geplant.
Bitte im Moment keine weiteren Sachspenden mehr abgeben, wir werden sonst das Problem haben, sie aufzubewahren.

Rolf von der Thüsen
 
KINDER in NOT
AL KARAM bedeutet auf arabisch „Großzügigkeit“.
 
Es ist der Name einer  anerkannt gemeinnützigen Einrichtung, die in jahrelanger mühevoller Arbeit in Safi eine Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche in Not geschaffen hat: das Kinderzentrum AL KARAM.
 
Armut hat in Marokko viele Gesichter. Wer hier als Kind den sozialen Rückhalt verliert, wird als Straßenkind zum Opfer von Ausbeutung und Gewalt, muss sich unter kaum vorstellbaren Bedingungen durchschlagen.
 
Die Mitarbeiter von AL Karam holen Kinder in solchen Notsituationen von der Straße, versorgen sie mit Kleidung, Essen, hören ihnen zu und bieten ihnen Schutz und konkrete psychosoziale Unterstützung. Darüber hinaus versuchen sie den Kindern und Jugendlichen einen Zugang zu Bildung und Berufsausbildung zu verschaffen. So wurden auch Werkstätten eingerichtet und Lehrer kümmern sich um die Kinder. Im Schnitt werden ca. 30 Kinder fest beherbergt. Andere kommen nur stundenweise.Das Zentrum AL Karam ist in einem alten großen Haus mit ca. 200 qm Fläche und 4 Hektar großen Außengelände entstanden. Die personelle Grundausstattung und die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebes wird durch ein bescheidenes Budget gesichert.
 
Alle weiteren Aktivitäten zum Unterhalt des großen Hauses und Anschaffungen für die Kinder und Jugendlichen, können nur durch Spenden und praktische Kooperationen ermöglicht werden.
 
Wir möchten gerne auch einen Teil dazu beitragen.